• sesslach-luipoldstr klein

  • sesslach-marktplatz klein

  • sesslach-rodachbruecke klein

  • pano

Autenhausen

Der Ort liegt im Norden Bayerns an der Staatsstraße 2204. In der Nähe des Ortes verlief nach dem Zweiten Weltkrieg in nordöstlicher Richtung die Grenze zur sowjetisch besetzten Zone und später der DDR. . Heute führt wieder eine Straße, die L 1135, zum Nachbarort Lindenau in Thüringen, der seit 1993 zur Einheitsgemeinde Bad Colberg-Heldburg gehört.

Geschichte

Autenhausen wurde Anfang des 9. Jahrhunderts erstmals urkundlich erwähnt. Der Ort war zusammen mit seiner Filiale Gleismuthhausen als Schenkung an das Kloster Fulda gekommen. Ab dem 13. Jahrhundert kam er in den Besitz der Zisterzienser von Kloster Langheim (im Bistum Bamberg) und verschiedener Adelsgeschlechter, zuletzt der Freiherren von Lichtenstein-Lahm und von Stein zu Altenstein, verwaltet durch das Klosteramt in Tambach. Im Laufe der Geschichte lassen sich verschiedene Ortsbezeichnungen des wegen seiner Klosteranbindung „Mönchsdorf“ genannte Autenhausen ausmachen: Atinhuson, Altenhusyn, Altungehuson und Alterhuson, nach 1450 und ab dem 17. Jahrhundert durchgängig Autenhausen.

Als Filiale der Pfarrei Seßlach im Bistum Würzburg wurde Autenhausen 1590 eine eigene Pfarrei. Als solche bildete sie zwischen den Bistümern Würzburg und Bamberg, in dessen Territorium das Kloster Langheim lag, einen Zankapfel, bis das Reichskammergericht in Speyer im April 1617 entschied, dass der Klosterhof Tambach mit all seinen Dörfern (neben Autenhausen die Mönchsdörfer Neundorf, Altenhof, Witzmannsberg, Krumbach, Oberelldorfund Rothenberg) und Untertanen „fortan von Würzburg gelöst“ sei und zu Bamberg gehöre. Autenhausen unterstand auf weltlichem Gebiet nun nicht mehr dem Würzburger Vogt von Seßlach, blieb aber Würzburger Pfarrei. Erst am 26. August 1828 wurde die Pfarrei Autenhausen mit Gleismuthhausen endgültig dem Erzbistum Bamberg zugeordnet.

Nach der Säkularisation, in der auch das Kloster Tambach aufgelöst wurde, gehörte Autenhausen kurze Zeit zu Bayern und dann zur neu gebildeten Grafschaft Ortenburg-Tambach (mit Sitz auf Schloss Tambach). Diese gehörte ab 1806 zum Großherzogtum Würzburg, das 1814 wieder bayerisch wurde, während die Grafen bis 1848 Grundherren blieben. 1845 stattete Graf Franz Carl Ortenburg-Tambach mit seiner Frau Autenhausen einen Besuch ab.

1828 verfügte die jüdische Gemeinde von Autenhausen über eine Synagoge und Mikwe (heute Ruine) und eröffnete eine jüdische Grundschule. 1839 wurde an einer Anhöhe rechts der Straße in Richtung des heutigen Seßlacher Ortsteils Gemünda der jüdische Friedhof angelegt. Zu dieser Zeit betrug der Anteil der jüdischen Bevölkerung in Autenhausen circa ein Viertel. Die letzten beiden jüdischen Familien verließen 1923 nach einem brutalen Überfall durch Nationalsozialisten ihre Heimat. Die Synagoge wurde verkauft und abgerissen.

1933 hatte Autenhausen 294 Einwohner. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden in den Ort Flüchtlinge und Vertriebene insbesondere aus den Ostgebieten eingewiesen, die in der Folgezeit mehrheitlich wieder abgewandert sind. Der damalige katholische Ortspfarrer Josef Fußeder, der 1944 bis 1964 in Autenhausen wirkte, setzte sich sehr für die Einquartierten ein.

Durch die nahe innerdeutsche Grenze war der Ort während der Zeit des Kalten Krieges und den Eisernen Vorhang bis 1989 von seinem thüringischen Hinterland abgeschnitten. An der Straße zwischen Autenhausen und Lindenau erinnert noch ein Grenzstein an die ehemalige Grenze zur DDR.

Am 1. Juli 1972 wurde der Landkreis Staffelstein aufgelöst. Seitdem lag Autenhausen im Landkreis Coburg. Im Zuge des bayerischen Gebietsreform verlor Autenhausen am 1. Mai 1978 seine Selbstständigkeit als Gemeinde und wurde ein Ortsteil der Stadt Seßlach.[1]

Der Landkreis Coburg informiert:

Samstag, 11 März 2017. Posted in Autenhausen, Gleismuthhausen

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Vollsperrung der Kreisstraße CO 20 in der Ortsdurchfahrt Autenhausen in Richtung Merlach/Gleismuthhausen.

Autenhausener Bad bleibt

Mittwoch, 22 Februar 2017. Posted in Autenhausen

Autor - Neue Presse
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Das Freibad in Autenhausen wird nun doch zu einem Naturbad umgebaut. Das hat der Seßlacher Stadtrat am Dienstagabend nach einer langen, kontroversen Diskussion bei einer Gegenstimme entschieden.

Förderverein will ein Naturbad

Dienstag, 04 Oktober 2016. Posted in Autenhausen

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Autenhausen- Der Förderverein Freibad Freizeitanlage Autenhausen hat sich viel vorgenommen. Das wurde jetzt bei der Jahreshauptversammlung im Sportheim deutlich. So soll nicht nur die bisherige Anlage runderneuert werden, es soll auch ein Naturbad mit dem Namen "Autilus" entstehen. Motor des rund 200 Mitglieder starken Fördervereins und des Projekts ist Vorsitzender Andreas Gsänger

Ampel regelt zukünftig Verkehr am Berg in Autenhausen

Dienstag, 26 Juli 2016. Posted in Autenhausen

Autor - Bettina Knauth
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Beim Ausbau der CO 20 in Autenhausen soll die Verkehrssicherheit verbessert werden. Eine alte Linde fällt dem Straßenbau zum Opfer.

1 Mai Freizeitanlage Autenhausen

Montag, 02 Mai 2016. Posted in Autenhausen

Autor - Toni Reichhardt
3.0/5 rating 1 vote

Als einen vollen Erfolg konnte man den Auftakt im Schwimmbad Autenhausen verzeichnen. Bei ein sehr schonen Wetter viel Sonne und Temperaturen von 20 Grad war das Auftaktfest des Förderverein ein voller Erfolgt der Platz war von den 1 Mai wandern voll besucht.

1 Mai Opening Freibad Autenhausen

Freitag, 15 April 2016. Posted in Autenhausen

Autor - Toni Reichhardt
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Plakat Saison Auftakt Druck

Förderverein stellt sein Konzept vor

Donnerstag, 24 März 2016. Posted in Autenhausen, Sesslach

5.0/5 rating 1 vote

Förderverein stellt sein Konzept vor

 Was wird aus der in die Jahre gekommenen Freizeitanlage, insbesondere die des Freibads Autenhausen? Der Vorsitzende des schon 160 Mitglieder starken Fördervereins, Andreas Gsänger, trug seine Vorstellungen im Stadtrat vor. Einen Namen hatte er schon: "Autilus". Gsänger schwebt ein Naturbad vor mit biologischer Wassersaufbereitung. 
Der Unterhalt solch einer Anlage soll kostengünstig sein. Auch der Umbau, so wurde es von Gsänger gesehen, werde billiger sein als die Alternative der konventionellen Chlorung und chemischen Reinigung, die mit 670 000 Euro veranschlagt ist, ohne jegliche Förderung. 
Anders sieht es aus beim Naturbad, das mit EU-Fördermitteln ausgestattet werden könnte. Allerdings liegt dafür noch keine Kostenschätzung vor. "Wichtig ist", so Bürgermeister Martin Mittag (CSU), "dass das Ergebnis passen muss und die Zeitplanung stimmt." Deshalb wurde der Stadtrat zu einer Besichtigungsfahrt am 17. April unter anderem nach Aura an der Saale eingeladen.

Vorab wurde dem Förderverein gestattet, im Freibad das Becken zu reinigen, Putzbrocken zu entfernen, das Pflaster anzuheben und den Technikraum zu renovieren.

 

Im Krecktal ist der schwache Start vergessen

Donnerstag, 04 Februar 2016. Posted in Autenhausen

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Im Krecktal ist der schwache Start vergessen

Nach einem schwachen Start hat der Coburger Fußball-Kreisklassist TSVfB Krecktal im Verlauf der Vorrunde in die Erfolgsspur gefunden. Ohne Niederlage in den...

Wolfgang Hackl ist jetzt Ehren-Hauptlöschmeister

Mittwoch, 13 Januar 2016. Posted in Autenhausen

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Zur Feuerwehr kam er, weil es damals so üblich war, mit 18 Jahren zu den Floriansjüngern zu gehen, erzählt er. In all den Jahren habe er sich sehr wohlgefühlt. Jetzt wurde Wolfgang...

Unfall am Mittwoch

Montag, 28 Dezember 2015. Posted in Autenhausen

Autor - Polizeibericht
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Unfall am Mittwoch

Glücklicherweise nur leichte Verletzungen zogen sich am späten Mittwochnachmittag die drei Insassen eines Pkw Suzuki bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße CO20 bei Autenhausen zu. Die 18-jährige Fahranfängerin war zusammen mit ihren 9-jährigen Zwillingsgeschwistern auf der Kreisstraße von Gemünda in Richtung Autenhausen unterwegs. In einer Rechtskurve vor Autenhausen verlor die junge Frau die Kontrolle über ihren Pkw und kam nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend prallte der Pkw zweimal gegen eine Böschung und kam erst nach weiteren 100 Metern zum Stehen. Der Pkw hat nur noch Schrottwert und musste von einen Abschleppdienst geborgen werden. Die Fahrerin und ihre Geschwister wurden zur Behandlung ins Klinikum Coburg gebracht.

Förderverein Freizeitanlage

Freitag, 13 November 2015. Posted in Autenhausen

Autor - Toni Reichhardt
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Förderverein Freizeitanlage, Freibad Autenhausen e.V.
Einladung zur Mitgliederversammlung
Die erste öffentliche Mitgliederversammlung findet am Freitag, den 20. November 2015,
um 19.00 Uhr im Sportheim des VfB Autephausen statt. Themen der Mitgliederversammlung:
• Festlegung der Mitgliedsbeiträge
• Anlegen einer Mitgliederdatei
• Diskussion und Festlegung von Tätigkeitsfeldern
• Verteilung von Aufgaben
An alle Mitglieder des Vereins und an alle Freunde des Schwimmbades, die dem Verein noch beitreten möchten, ergeht hiermit herzliche Einladung!
gez. Andreas Gsänger, 1. Von;itzender

TSVfB Krecktal

Samstag, 31 Oktober 2015. Posted in Autenhausen

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

TSVfB Krecktal

Termine

Gründung des Fördervereins Freibad Freizeitanlage Authenhausen

Mittwoch, 07 Oktober 2015. Posted in Autenhausen

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Gründung des Fördervereins Freibad Freizeitanlage Authenhausen

Am Montag 05.10.2015 wurde der Förderverein der Freitzeitanlage Authenhausen gegründet.

TSVfB Krecktal

Samstag, 03 Oktober 2015. Posted in Autenhausen

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

TSVfB Krecktal

Termine des TSVfB Krecktal

Kirchweih in Autenhausen

Samstag, 03 Oktober 2015. Posted in Autenhausen

Autor - Stadtblatt Sesslach
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Die Autenhausener Ortsvereine laden zur
Kirchweih vom 08. Oktober bis 12. Oktober 2015
nach Autenhausen ein.

Freunde des Schwimmbades Autenhausen

Samstag, 03 Oktober 2015. Posted in Autenhausen

Autor - Stadtblatt Sesslach
5.0/5 rating 1 vote

Freunde des Schwimmbades Autenhausen

An alle Ortsbürger von Autenhausen und Ortsteilen von Sesslach!
Das wunderschön in der Natur gelegene Schwimmbad in Autenhausen mit der angeschlossenen Freizeitanlage ist in die Jahre gekommen! Investitionen sind notwendig, um diese Freizeiteinrichtung längerfristig erhalten zu können.

Autenhausener Freibad soll mehr Besucher bekommen

Sonntag, 02 August 2015. Posted in Autenhausen

Autor - Bettina Knauth
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Warum mangelt es dem Freibad Autenhausen an Besuchern? Das versuchten die Seßlacher Freien Wähler bei ihrem Sommerfest in der Freizeitanlage zu klären. Es wurden viele Vorschläge gemacht, von denen etliche durchaus praktikabel erscheinen.

Erwin Wels seit 75 Jahren bei der Wehr

Mittwoch, 14 Januar 2015. Posted in Autenhausen

Autor - Bettina Knauth
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Erwin Wels seit 75 Jahren bei der Wehr

Autenhausen — 75 Jahre Mitglied in der Feuerwehr - für dieses ungewöhnliche Jubiläum ist Erwin Wels bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Autenhausen-Gemünda in der Gaststätte "Bi...

Bei "Siggi" fühlen sich in Autenhausen alle wohl

Samstag, 06 Dezember 2014. Posted in News aus Sesslach u. Ortsteilen, Autenhausen

Autor - Bettina Knauth
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Das Freibad in Autenhausen feiert sein 40-jähriges Bestehen. Die Bademeister sind die Basis dafür, dass der Laden läuft und es keinen Ärger am Beckenrand gibt.

Bürgerversammlung in Autenhausen

Samstag, 15 November 2014. Posted in News aus Sesslach u. Ortsteilen, Autenhausen

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Die Stadt Seßlach will die Einrichtung in Autenhausen erhalten. Die Verwaltung schätzt die Kosten für eine nötige Generalsanierung auf bis zu 500 000 Euro. Dafür fehlen die Mittel.

Sky Bet by bettingy.com