• sesslach-luipoldstr klein

  • sesslach-marktplatz klein

  • sesslach-rodachbruecke klein

  • pano

image001

MySesslach

News aus Sesslach

Die Bürger von Gemünda sorgen sich um sinkende Lebensqualität in ihrem Stadtteil

Sonntag, 06 November 2016. Posted in Gemünda

Autor - Bettina Knauth
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

 
Aktuell kein Schulbetrieb, kein Arzt mehr, die Bankfiliale kurz vor dem Aus: Die Bürger Gemündas sorgen sich um die sinkende Lebensqualität ihres Stadtteils. Das wurde bei der Bürgerversammlung im "Roten Ochsen" am Donnerstagabend deutlich. 
 

 

Bürgerversammlung

Freitag, 28 Oktober 2016. Posted in Sesslach

Autor - Bettina Knauth
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Seßlachs fieberhafte Suche nach neuen Allgemeinärzten

Von vier Allgemeinärzten bleibt ab 2017 voraussichtlich nur einer übrig. Dem Parkchaos in der Altstadt wird der Kampf angesagt.

 

Ab Januar werden die Seßlacher nur noch einen Hausarzt im Stadtgebiet zur Verfügung haben. Das verkündete Bürgermeister Martin Mittag (CSU) bei der ersten Bürgerversammlung im übervollen Seßlacher Siedlerheim am Mittwochabend. Falls sich nicht noch etwas tut: Derzeit führt Mittag erneut Gespräche mit potenziellen Nachfolgern für die Hausarztpraxis in der Altstadt. 

 

Förderverein will ein Naturbad

Dienstag, 04 Oktober 2016. Posted in Autenhausen

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Autenhausen- Der Förderverein Freibad Freizeitanlage Autenhausen hat sich viel vorgenommen. Das wurde jetzt bei der Jahreshauptversammlung im Sportheim deutlich. So soll nicht nur die bisherige Anlage runderneuert werden, es soll auch ein Naturbad mit dem Namen "Autilus" entstehen. Motor des rund 200 Mitglieder starken Fördervereins und des Projekts ist Vorsitzender Andreas Gsänger

DJK/FC Seßlach endlich wieder mit einem Sieg gegen FC Bad Rodach

Dienstag, 04 Oktober 2016. Posted in Sesslach

Autor - DJK-FC Presseabteilung
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Nach sechs Spielen ohne Sieg konnte die DJK/FC Seßlach gegen den Aufsteiger aus Bad Rodach endlich wieder einen Sieg einfahren. Hierbei machte man es sich aber unnötig schwer.

Die Gäste aus Bad Rodach konnten zwar in der 3. Minute den ersten Torschuss - der allerdings weit drüber ging - verzeichnen, doch in der Folgezeit waren die Hausherren am Drücker. Gera scheiterte in der 5. Minute am Gästekeeper und J. Rößner setzte einen Ball in der 10. Minute an den Pfosten. In der 15. Minute dann die frühe Führung der Seßlacher durch J. Rößner, der von B. Müller schön freigespielt wurde. In der Folgezeit hätten die Hausherren das Ergebnis durchaus nach oben schrauben können, doch H. Opel (17.) und J. Rößner (24.) verfehlten mit Hebern das Gästetor. Mit etwas mehr Konsequenz wäre da mehr möglich gewesen. Auf der Gegenseite setzten die Gäste nach einer Ecke durch T. Rebhan einen Kopfball auf die Oberkante der Latte. Bis zur Halbzeit blieb Seßlach gefährlicher, die Angriffsbemühungen der Gäste blieben weitgehend harmlos.

Nach dem Seitenwechsel waren die Seßlacher - wie schon in den Spielen davor - nicht voll auf der Höhe und konnten sich bei DJK-Keeper Dellert bedanken, dass W. Rebhan nicht den Ausgleich erzielen konnte (52.). Zwar konnte Seßlach durch B. Müller (56.) und J. Rößner (62.) durch Schüsse das Gästetor in Gefahr bringen, aber in der 65. Minute musste Seßlach den Ausgleich hinnehmen, als erneut nach einem Eckball die Abwehr unsortiert wirkte und der Ball irgendwie - oder auch nicht - von M. Keller über die Linie gedrückt wurde. Dieser Ausgleich weckte die Seßlacher wieder auf. Ein Freistoß von J. Rößner landete in der 69. Minute am Pfosten und im Nachschuss behinderten sich zwei Seßlacher gegenseitig, so dass der Ball neben das Gehäuse ging. Nur zwei Minuten später landete der Ball nach Zuspiel von Wormuth bei Spielertrainer Opel und dieser konnte die erneute Seßlacher Führung erzielen. Als J. Rößner nach einem unwiderstehlichen Solo in der 73. Minute das 3:1 erzielte schien die Entscheidung gefallen. Doch Seßlach setzte nicht entschlossen genug nach und Rodach nutzte dies trotz Unterzahl in der 88. Minute durch M. Wacker zum Anschlusstreffer. In der hektischen Schlussphase brachte Seßlach den knappen Vorsprung über die Zeit und konnte endlich mal wieder einen - über den gesamten Spielverlauf gesehen - verdienten Dreier einfahren.

Seßlachs singender Metzger

Donnerstag, 29 September 2016. Posted in Dietersdorf

Autor - Neue Presse
5.0/5 Bewertung (1 Stimmen)

Seßlachs singender Metzger

Markus Brehm hat ein großes Hobby: die Musik. Mit seinem Bratwurst-Lied unterhält er nicht nur seine Kunden, sondern bald auch die Besucher des Rhöner Wurstmarkts.

Wer die Metzgerei Brehm in Seßlach betritt, bekommt was auf die Ohren - im positiven Sinne. Denn Metzgermeister Markus Brehm ist leidenschaftlicher Musiker und Sänger. Beim Rhöner Wurstmarkt am 8. und 9. Oktober in Ostheim vor der Rhön präsentiert er seine Ware erstmals mit selbst geschriebenen Bratwurst-Liedern.

In Seßlach ist der junge Unternehmer seit 15 Jahren Büttenredner. Auf der Suche nach etwas Neuem für seinen Familienbetrieb wurde schnell klar: Markus Brehm wird Seßlachs singender Metzger. "Singen ist das größte Hobby, das man haben kann", findet er. "Und was liegt näher, als das größte Hobby mit dem schönsten Beruf zu verbinden?"

Seitdem ist er in seiner Heimat "bekannt wie saures Bier", sagt er lachend. In manchen Monaten ist Markus Brehm jedes Wochenende unterwegs, egal ob Hochzeit, Geburtstag oder Familienfest. Immer im Gepäck ist dabei seine selbst gebaute Gitarre aus Schneidbrett und altem Schlachtbeil. Auch in seiner Metzgerei gibt er auf Kundenwunsch das ein oder andere Lied zum Besten.

In Ostheim hat Markus Brehm seinen Stand beim Rhöner Wurstmarkt schon mehrere Mal aufgebaut. Am 8. und 9. Oktober will der Metzger die Besucher zum ersten Mal mit seinem Gesang locken. Dabei begleitet ihn sein Freund Helmut Neudecker. Mit ihm zusammen hat der Metzgermeister das Stück "Bratworscht ist unser Leben" kreiert.

Der "singende Metzger" wird nicht der einzige musikalische Genuss auf dem Rhöner Wurstmarkt sein. Am Samstag, 8. Oktober, können die Besucher zu Blasmusik von der Stadtkapelle Ostheim, den Sandberger Musikanten und den Rosataler Musikanten über den Markt flanieren. Am Nachmittag legen sich dann "VierBierBItte" und Christian Werner ins Zeug. Am Sonntag schweben die Klänge der Haubach-Rebellen, der Kapelle Willmars, der Weisbacher Musikanten und der Band "Rhöner Schwung" durch die Straßen, bevor der Rhöner Wurstmarkt mit der Prominentenband und "MaryB und ihre Rhöner 6" ausklingt.

 

Die erste Nacht des Handwerks

Samstag, 17 September 2016. Posted in Sesslach

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

2016 Nacht des Handwerks und der Manufakturen Flyer 1

 

Am Samstag, 24. September 2016, wird die Stadt Seßlach zum Schauplatz für regionales Handwerk. Das Regionalmanagement Coburger Land, die Kreishandwerkerschaft Coburg und die Stadt Seßlach laden erstmals ein zur "Nacht des Handwerks und der Manufakturen". Gemäß ihrem Motto "Gut für die Region" unterstützt die Sparkasse Coburg - Lichtenfels diese Veranstaltung. Verschiedenste Handwerksbetriebe bzw. -gewerke präsentieren sich mit einem vielseitigen Programm. Traditionelle und auf den ersten Blick typische Handwerker präsentieren sich neben hochmodernen Handwerksbetrieben. 
"Wir freuen uns darauf, dass die Besucher Handwerk hautnah erleben können", lädt Heidi Müller, Projektmanagerin vom Regionalmanagement Coburger Land, ein. Bei der "Nacht des Handwerks und der Manufakturen" präsentieren sich auf einem Rundweg durch die Seßlacher Altstadt ab 17 Uhr mehr als 20 verschiedene Handwerksbetriebe/-berufe. Mit dabei sind "typische" Handwerksberufe wie Steinmetz (vertreten durch Steinmetz Matthias Setzer und die Firma Otto Hauch & Co.), Schmied (Kern GmbH) Schreiner (Müller Fenster GmbH), Maler (Beland GmbH) und Elektriker (Ullmann-elektro).


Food-Fotografin und Cocktailbar

Weiterhin präsentieren auch Handwerkszweige sich und ihre Arbeit, die nicht auf den ersten Blick als Handwerker zu erkennen sind, so etwa die Kosmetikerin und Frisörmeisterin Sabrina Kramer und die Fotografin Svenja Sommer aus Rödental sowie Food-Fotografin Angela Francisca Endress. An einem Gemeinschaftsstand der Junioren des Handwerks präsentieren sich gleich mehrere Handwerksbetriebe verschiedenster Richtungen. Dort können sich die Besucher außerdem auf eine Cocktailbar mit Lounge freuen.

 

Rund um das Thema Brandschutz und Feuerstätten sind der Schornsteinfegermeister U. Lauer, die Firma M+W Goldhammer sowie die Freiwillige Feuerwehr mit verschiedenen Aktionen vor Ort. Auch das Brauhandwerk wird in der Fachwerkstadt nicht zu kurz kommen. Im städtischen Brauhaus können die Besucher unter anderem einen Probeschluck genießen. Marko Meister von der Braugemeinschaft Lindenau präsentiert außerdem das traditionelle Handwerk eines Fasspichlers.
Die örtlichen Künstler Andreas Krämmer sowie Holzbildhauer Wolfgang Schott ergänzen den Rundweg. Auch der (Kunst-) Handwerker Hof Seßlach ist an diesem Abend geöffnet. "Dort werden Kunsthandwerk, Handwerk und Besonderes aus der Region vorgestellt sowie direkt vor Ort von (Kunst-)Handwerkern präsentiert", so Carolin Franz, eine der Initiatorinnen des Kunsthandwerkerhofes und Leiterin des Arbeitskreises Tourismus Seßlach und Umgebung. 
Der Rundweg wird ergänzt durch die Firma Geiss AG, die zu Fuß von der Altstadt aus in nicht einmal zehn Minuten zu erreichen ist. Die moderne Seite des Handwerks zeigt sich dort unter anderem durch Laserbeschnittvorführungen in der neuen Produktionshalle der Firma Geiss. Der Besucher kann außerdem selbst zum Handwerker werden und sich an der Herstellung eines Thermoformteils probieren. Auf dem Gelände der Firma Geiss wird außerdem die Firma Heinz Brückner Sanitär- und Heizungstechnik Aktionen rund um das Thema Wasser als Lebensmittel Nummer Eins präsentieren. Am gleichen Standort ist der Kfz-Meisterbetrieb Marquardt Reinhold mit einem DTM-Fahrsimulator und einer Autoausstellung präsent.
Das Rahmenprogramm zur Nacht des Handwerks enthält neben thematischen Stadtführungen zur Entwicklung des Handwerks in der Stadt Seßlach auch Führungen entlang des Handwerkerrundweges. Die Gastronomie in der Seßlacher Innenstadt versorgt die Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten bereits ab 14 Uhr. Ein Teil der städtischen Einzelhändler öffnet ihre Ladentüren. Für musikalische Unterhaltung auf dem Rundweg und dem Maximiliansplatz sorgt das Fränkische Bierorchester. "Außerdem werden verschiedene Gebäude in der Innenstadt durch Illuminationen in Szene gesetzt", freut sich Heidi Müller. Weitere Informationen zu den Teilnehmern, Aktionen und Programmhighlights gibt es unter

Schützenfest in Autenhausen

Samstag, 20 August 2016. Posted in Autenhausen

Autor - Toni Reichhardt
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

schuetzenfest autenhausen

Souveräner DJK-Sieg zum Altstadtfest

Samstag, 20 August 2016. Posted in Sesslach

Autor - DJK-FC Presseabteilung
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Souveräner DJK-Sieg zum Altstadtfest

Die Seßlacher gingen am Altstadtfestfreitag voll motiviert ins Spiel und übernahmen von Beginn an die Spielkontrolle. Bereits in der 11. Minute wurden die Angriffsbemühungen belohnt und J. Rößner gelang mit einem platzierten Schuss aus 17 Metern die frühe Führung. Nur zwei Minuten später zeigte der Schiedsrichter nach einem Foul im 16er an J. Rößner auf den Punkt. N. Hebig verwandelte den Elfmeter sicher zur beruhigenden 2:0-Führung. In der Folge verflachte die Partie etwas. Torchancen gab es in dieser Phase ausschließlich für die Seßlacher, aber die Schüsse von J. Rößner und Butterhof gingen knapp neben das Gehäuse. In der 39. Minute stellte 5000er den 3:0-Halbzeitstand her. Nach dem Seitenwechsel legten die Seßlacher los wie die Feuerwehr und schraubten das Ergebnis in kürzester Zeit durch Tore von J. Rößner (47., 52.) und Wormuth (49.) auch 6:0 hoch. Danach ließen die Hausherren das Tempo etwas schleifen und die Gäste kamen in der 68. Minute durch Scherbaum zum Ehrentreffer. Nun begann die Seßlacher Schlussoffensive. Schulz setzte einen Ball aus gut 30 Metern ans Gebälk (73.) und J. Rößner – schön bedient von Beckert – zielte etwas zu hoch (73.). In der 80. Minute vollendete dann Beckert eine Freistoßflanke von J. Rößner zum 7:1-Endstand. Gegen harmlose Gäste konnte Seßlach einen - auch in der Höhe - verdienten Sieg feiern, der durchaus auch noch höher hätte ausfallen können, da auch Spielertrainer Opel in der 86. Minute noch mal am Pfosten scheiterte. Mit dem souveränen Sieg lässt sich jetzt schön das Altstadtfest feiern.

Altstadtfest Seßlach

Samstag, 06 August 2016. Posted in Sesslach

Autor - Stadtblatt Sesslach
5.0/5 Bewertung (1 Stimmen)

2016 Altstadtfest Seßlach Programm Flyer für M Seite 1

2016 Altstadtfest Seßlach Programm Flyer für M Seite 2

 

Sommernachtsfest in Rothenberg

Samstag, 06 August 2016. Posted in Rothenberg

Autor - Stadtblatt Sesslach
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

sommernachtsfest Rohtenberg

Kinderfest in Dietersdorf

Samstag, 06 August 2016. Posted in Dietersdorf

Autor - Stadtblatt Sesslach
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Kinderfest dietersdorf

Backofenfest Heilgersdorf

Samstag, 06 August 2016. Posted in Heilgersdorf

Autor - Stadtblatt Sesslach
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Backofenfest Heilgersdorf

Ampel regelt zukünftig Verkehr am Berg in Autenhausen

Dienstag, 26 Juli 2016. Posted in Autenhausen

Autor - Bettina Knauth
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Beim Ausbau der CO 20 in Autenhausen soll die Verkehrssicherheit verbessert werden. Eine alte Linde fällt dem Straßenbau zum Opfer.

Gut die Hälfte bestand den Quali an der Mittelschule Seßlach

Dienstag, 26 Juli 2016. Posted in Sesslach

Autor - Bettina Knauth
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Insgesamt bestand mit 19 von 35 Schülern nur etwas über die Hälfte der Absolventen den qualifizierenden Hauptschulabschluss.

Um den Erhalt der Grundschule in Gemünda wird heftig gestritten

Dienstag, 26 Juli 2016. Posted in Gemünda

Autor - Coburger Tageblatt
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Eine Reihe Eltern, die ihrem Unmut freien Lauf lassen, auf der Gegenseite ein hart reagierender Schulleiter Wolfgang Hoydem, ein leicht angesäuerter Bürgerm...

Die Seßlacher wollen vorn mitspielen

Montag, 27 Juni 2016. Posted in Sesslach

Autor - DJK-FC Presseabteilung
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

"DU bist LICHT" in Seßlach

Mittwoch, 25 Mai 2016.

Autor - Toni Reichhardt
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Liedernachmittag mit der christlich-spirituellen Liedermacherin Eva-Maria Klöhr am 3. Juni um 16 Uhr im Pfarrsaal in Seßlach – davor ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen
Inspiriert, geführt und begleitet von den Engeln schreibt Eva-Maria Klöhr Lieder, die von Gott, den Engeln, dem Menschen und seiner Welt erzählen. In den letzten 14 Jahren sind auf diese Weise zahlreiche Lieder und Gedichte entstanden, die spirituelle Themen behandeln und stets Erfahrungen widerspiegeln, denen alle Menschen so oder ähnlich in ihrem Leben begegnen.

In ihren Konzerten mit Lesung, bei denen sie sich selbst mit der Gitarre begleitet, gelingt es der in Albertshofen bei Kitzingen lebenden Künstlerin mit Wurzeln in Autenhausen stets, die Herzen und Seelen ihrer Zuhörer zu berühren und sie für ihre Lieder und Texte zu begeistern, die lange nachwirken und helfen, voll Hoffnung, Kraft und Zuversicht den Lebensweg weiter zu gehen.

Aus den Liedtexten und Gedichten entstand im September 2014 das Buch "DU bist LICHT", aus dem die Liedermacherin und Sängerin seitdem bei Konzerten singt und liest. Ihr zweites Buch "Heute Nacht schick' ich DIR einen ENGEL" erschien im September 2015. Am Freitag, dem 3. Juni 2015 hat der Katholische Deutsche Frauenbund die Künstlerin und Autorin mit ihrem Programm "DU bist LICHT" zu einem Liedernachmittag im Saal des Pfarrheims (Pfarrgasse 111) in Seßlach eingeladen (Eintritt frei, Spenden erbeten). Dabei sind natürlich auch Männer willkommen.

Weitere Informationen über Eva-Maria Klöhr: www.seelenberuehrungen.de

1 Mai Freizeitanlage Autenhausen

Montag, 02 Mai 2016. Posted in Autenhausen

Autor - Toni Reichhardt
3.0/5 Bewertung (1 Stimmen)

Als einen vollen Erfolg konnte man den Auftakt im Schwimmbad Autenhausen verzeichnen. Bei ein sehr schonen Wetter viel Sonne und Temperaturen von 20 Grad war das Auftaktfest des Förderverein ein voller Erfolgt der Platz war von den 1 Mai wandern voll besucht.

Eröffnung des Bierfestes durch Martin Mittag

Dienstag, 26 April 2016. Posted in Sesslach

Autor - Toni Reichhardt
5.0/5 Bewertung (1 Stimmen)

Aus für den SV Heilgersdorf

Samstag, 16 April 2016. Posted in Heilgersdorf

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Im Halbfinale des Kreispokals im Fußballkreis Coburg Coburg/Kronach ist der SV Heilgersdorf gestern Abend ausgeschieden. Der Kreisligist verlor mit 0:3 beim DJK/TSV Rödental

Im Halbfinale des Kreispokals im Fußballkreis Coburg Coburg/Kronach ist der SV Heilgersdorf gestern Abend ausgeschieden. Der Kreisligist verlor mit 0:3 beim Kreisklassisten DJK/TSV Rödental. Jederzeit verdient setzte sich der Gastgeber dabei durch. Die Höhepunkte dieser Begegnung lagen im zweiten Durchgang, vor dem Wechsel tat sich nicht allzu viel. Nach knapp einer Stunde Spielzeit verloren die Hausherren einen Spieler per Ampelkarte, was sie jedoch keinesfalls schockte, sondern ihnen Auftrieb verlieh. Die Gäste wussten mit der numerischen Überlegenheit nichts anzufangen. Sie entblößten ihre Abwehr, was die Rödentaler in den letzten 25 Minuten eiskalt durch drei Treffer von Reh, G. Burkhard und Okenwa zum klaren Erfolg und damit zum Einzug ins Finale nutzten. 

[12 3 4 5  >>  
Sky Bet by bettingy.com